Leistungssport

in Nordrhein-Westfalen
Die Förderung des Spitzensports und des Nachwuchsleistungssports im Olympischen und Paralympischen Sport hat traditionell einen hohen Stellenwert in Nordrhein-Westfalen. Eine hochwertige Nachwuchsförderung stellt die unverzichtbare Grundlage für spätere Erfolge im internationalen Spitzensport dar. Eliten sind dabei unverzichtbar als Leistungsvorbilder, als Impulsgeber und als Motoren von Entwicklung und sind in hohem Maße von identifikationsstiftendem Wert für die Gesellschaft. In keinem anderen gesellschaftlichen Bereich gilt das Leistungsprinzip unmittelbarer als im Leistungssport. Diese Dimension des Spitzensports beinhaltet eine große Verpflichtung für Sport und Politik, damit eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung für möglichst viele Kinder und Jugendliche und darüber hinaus eine lange Bindung an spitzensportliches Engagement möglich ist.
Herausragende Sportereignisse
Nordrhein-Westfalen ist eine bedeutende Bühne des nationalen und internationalen Sports. Seit jeher finden hier Jahr für Jahr Weltmeisterschaften, Europameisterschaften und andere internationale Sportgroßveranstaltungen statt. Rund 250 Vereine der ersten und zweiten Bundesligen sind in Nordrhein-Westfalen beheimatet, mehr als die Hälfte davon in der Rhein-Ruhr-Region.
Der Spitzensport zieht Millionen Menschen in seinen Bann. Herausragende Leistungen, spannende Wettbewerbe und wertvolle Rekorde faszinieren immer wieder aufs Neue die Sportlerinnen und Sportler genauso wie das sportbegeisterte Publikum. Deshalb unterstützt und fördert die Landesregierung die Durchführung herausragender Sportereignisse, wie beispielsweise Welt- und Europameisterschaften, internationale und nationale Meisterschaften, die in Nordrhein-Westfalen stattfinden, mit Zuschüssen sowohl für den Spitzenbereich als auch für den sportlichen Nachwuchs.
Netzwerk Leistungssport in Nordrhein-Westfalen
Das dichte Netzwerk partnerschaftlicher Kooperationen von Landesregierung, Landessportbund, Sportfachverbänden, Olympiastützpunkten, Trainerakademie, Sportstiftung, Hochschulen, Schulen und Vereinen trägt zu einer systematischen und nachhaltigen Förderung vom Talent bis in die Spitze bei. Im Rahmen des Verbundsystems Schule und Leistungssport wird bereits frühzeitig mit der Talentsichtung begonnen. Die NRW-Sportschulen stützen die sportliche Entwicklung während der Schulzeit, Betriebe, Unternehmen sowie die Landes- und Bundespolizei bieten auf den Leistungssport abgestimmte Ausbildungs- und Arbeitsplätze (Duale Karriere) . Die Vielzahl von Initiativen und Kooperationen bietet ausgezeichnete Voraussetzungen, um mit der raschen Entwicklung im internationalen Wettbewerb auch weiterhin erfolgreich mithalten zu können.
Die Grafik zeigt ein weißes Plakat mit der Aufschrift "3 Olympia Stützüunkte mit mehr als 1000 Kaderathletien/-athletinnen", rechts daneben die Silhouetten von einem Kanufahrer in Rot und einer Fußballspielerin in schwarz.
Gute Rahmenbedingungen für Spitzensport schaffen
An den drei Olympiastützpunkten erhalten die mehr als 1.000 Bundeskaderathletinnen und –athleten - und bei freien Kapazitäten auch herausragende Landeskader - eine optimale Unterstützung. Ihre Hauptaufgabe liegt in der Sicherstellung der qualitativ hochwertigen komplexen Betreuung der Sportlerinnen und Sportler und umfasst sportmedizinische, physiotherapeutische, trainings- und bewegungswissenschaftliche, soziale, psychologische und ernährungswissenschaftliche Aspekte. Darüber hinaus werden den Bundes- und Landeskadern und ihren Trainerinnen und Trainern an den zahlreichen Bundes- und Landesstützpunkten sowie den paralympischen Bundesstützpunkten und Trainingszentren hervorragende Trainingsbedingungen geboten.

Weitere Informationen zum Thema

Was interessiert Sie?

Kletterer

DUALE KARRIERE

Junge Leute an einem Tennis Netz

TALENTSICHTUNG UND TALENTFÖRDERUNG

Junge Basketballer auf dem Schulhof

VERBUNDSYSTEM SCHULE UND LEISTUNGSSPORT

Boxtrainer und Schüler bei einem Boxtraining

TRAINERINNEN UND TRAINER

  1.  
  2.  
  3.  
  4.